Hörverstehen und Hörsehverstehen

Am Ende von Schuljahrgang 6 erreichen die Schülerinnen und Schüler das Niveau A1

Sie verstehen einfache Äußerungen zum Themenbereich mon identité des centre d'interêts
 
Die Schülerinnen und Schüler
  • folgen dem funktional einsprachigen Unterricht, antworten auf elementare Fragen und reagieren auf leicht verständliche Erklärungen,
  • folgen einfachen und kurzen Gesprächen, die sich auf ihr unmittelbar persönliches Umfeld beziehen,
  • verstehen die Hauptaspekte einfacher Hörtexte (Globalverstehen),
  • entnehmen einfachen, didaktisierten Hörtexten gezielt Informationen,
  •  entnehmen einfachen, durch Gestik und Mimik unterstützten Geschichten und Spielszenen in Dialogen/Rollenspielen wesentliche Inhalte.
 

Am Ende von Schuljahrgang 8 erreichen die Schülerinnen und Schüler das Niveau A1+/A2

Sie verstehen Äußerungen zu den Themenbereichen la vie quotidienne, l'école und mon identité des centre d'interêts.

Die Schülerinnen und Schüler

  • folgen dem funktional einsprachigen Unterricht,
  • folgen Alltagsgesprächen, die sich auf ihr persönliches Umfeld beziehen,
  • entnehmen didaktisierten, auch authentischern Hörtexten gezielt Informationen,
  • entnehmen didaktisierten, vorentlasteten, aber auch kurzen authentischen Filmsequenzen wesentliche Inhalte.

 

Am Ende von Schuljahrgang 10 erreichen die Schülerinnen und Schüler das Niveau A2/A2+/B1

Sie verstehen Äußerungen zu den Themenbereichen le monde du travail, les thèmes d'aujourd'hui und la culture des centre d'interêts

Die Schülerinnen und Schüler

  • folgen dem funktional einsprachigen Unterricht auch in komplexeren Kommunikationssituationen und reagieren angemessen,
  • folgen Alltagsgesprächen ggf. auch mit Muttersprachlern,
  • entnehmen authentischen Hörtexten / Präsentationen gezielt Informationen,
  • nutzen Informationen von Betrieben, die mit frankophonen Ländern kooperieren, als berufsvorbereitende Möglichkeit.

 

Methodenkompetenzen Hör- und Hör-/Sehverstehen

activités avant l’écoute / le visionnement

Die Schülerinnen und Schüler …

  • erschließen einen Text, ohne ihn in seiner Komplexität erfasst zu müssen (Teilverstehenstoleranz).
  • aktivieren ihr Vorwissen.
  • stellen Vermutungen über den Textinhalt an.

 

activités pendant l’écoute / le visionnement

 Die Schülerinnen und Schüler …

  • erschließen die Textsorte anhand auditiver und visueller Merkmale.
  • setzen Strategien der globalen, selektiven bzw. detaillierten Texterschließung ein.
  • fertigen Notizen an.
  • führen die Informationsentnahme auch bei partiellen Verständnisschwierigkeiten fort.
  • wenden Worterschließungsstrategien an.
  • überprüfen ihre Vermutungen.

 

activités après l’écoute / le visionnement

Die Schülerinnen und Schüler …

  • nutzen kooperative Lernformen.
  • formulieren erste Eindrücke.
  • reflektieren und bewerten aus dem Text gewonnene Informationen und korrigieren diese ggf.
  • verwerten die Ergebnisse aus rezeptiven Aufgabenstellungen reproduktiv und kreativproduktiv.
 Quellen: Kerncurriculum für die Realschule Schuljahrgänge 6-10 sowie Kerncurriculum für die Oberschule Schuljahrgänge 6-10
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder

Kontakt

CAPTCHA Image[ neues Bild ]
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln