Gesellschaftskompetenzen

Die Konzeption der gesellschaftlichen Kompetenzen (1) verfolgt einen Ansatz, die Kritik-, Reflexions- und demokratische Partizipationsfähigkeit der Menschen weiter zu entwickeln und zu verbessern. Die Konzeption formuliert eine kritische, bildungstheoretisch begründete politische Bildung und einen Anspruch an Lernen und Bildung, der über die zumeist ökonomisch begründete, unter den Aspekten von „employability“ und „flexibility“ geführte Diskussion um Qualifizierung hinausweist. Mit diesem Ansatz geht es somit auch darum, sich von Positionen in der Kompetenzdiskussion abzusetzen, nach denen Kompetenzen auf Qualifikation reduziert und häufig funktionalisiert werden (2)

Mit der Beschreibung konkreter Kompetenzerwartungen und Inhalte ergibt sich für die politische Bildung, insbesondere auch für die Schule, ein innerer Sinnzusammenhang. Nur als „Ganzes“ können sie in der gesellschaftspolitischen Praxis ihre volle Wirkung erzielen. (3)


(1) Oskar Negt: Der politische Mensch. Demokratie als Lebensform, Göttingen 20112
(2) VGl. Christine Zeuner: Gerechtigkeit und Gerechtigkeitskompetenz: Diskurs und Praxis für eine kritische politische Bildung, in: REPORT (30) 3/2007, S. 39-48

(3) Socrates Programm, S.1

Kulturelle Kompetenz

Kulturelle Kompetenz

Kulturelle Bildung kann dazu beitragen, die Wahrnehmungsfähigkeit für komplexe soziale Zusammenhänge zu entwickeln, das Urteilsvermögen junger Menschen stärken und sie zur aktiven und verantwortlichen Mitgestaltung der Gesellschaft ermutigen. Lesen Sie mehr
Demokratiekompetenz und Politikbewusstsein

Demokratiekompetenz und Politikbewusstsein

Demokratiekompetenz als Begriff der Politikdidaktik ist die erforderliche Gesamtheit von Wissen und Befähigungen zur Wahrnehmung der Bürgerrolle in der Demokratie. Diese bedarf als lebendige Selbstbestimmung des Staatsvolkes der kontinuierlichen Verwirklichung durch dessen Angehörige. Lesen Sie mehr
Soziale und Identitätskompetenz

Soziale und Identitätskompetenz

Identitätskompetenz soll den Einzelnen dazu befähigen, den Dialog zwischen sich und seiner Lebenswelt und damit die alltägliche Identitätsarbeit in einer kreativ-konstruktiven, identitätssichernden Art und Weise zu gestalten. Identitätskompetenz soll Leben und Lernen in einer Welt gesellschaftlicher Umbrüche möglich machen. Lesen Sie mehr
Historische Kompetenz und Geschichtsbewusstsein

Historische Kompetenz und Geschichtsbewusstsein

"Die Menschen müssen gerade bei beschleunigtem technologischem Wachstum, bei schneller Umwertung und Entwertung der Dinge so etwas wie eine geschichtliche Kompetenz erwerben, die Fähigkeit, mit Zeitstrukturen, mit der Zeit in vielfacher Hinsicht umzugehen." (O. Negt) Lesen Sie mehr
Medienkompetenz und Medialitätsbewusstsein

Medienkompetenz und Medialitätsbewusstsein

Medienkompetenz beschreibt die Summe der anwendungsbereiten Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten eines Menschen, auf die vielfältigen Herausforderungen der Medienwelt angemessen zu reagieren, Medien für die eigene Lebensgestaltung selbstbestimmt zu nutzen sowie auf diese Welt aktiv handelnd Einfluss zu nehmen Lesen Sie mehr
Ethik und politische Grundwerte

Ethik und politische Grundwerte

Ethische Kompetenz meint die Fähigkeiten einer Person, Entscheidungen auf der Grundlage ethischer Prinzipien zu treffen und spezifische Situationen ethisch beurteilen zu können. Lesen Sie mehr
Technologische Kompetenz

Technologische Kompetenz

Indem wir uns technisches Wissen aneignen, ist es gleichzeitig notwendig, deren gesellschaftliche Folgen, ja ihre politischen und psychosozialen Wirkungen im Auge zu behalten. Technik ist nichts Neutrales. Lesen Sie mehr
Ökonomische Kompetenz

Ökonomische Kompetenz

Ökonomische Kompetenz bedeutet, exemplarische ökonomische Tatbestände auf gesellschaftliche Zusammenhänge und eigenen Lebenszusammenhänge beziehen zu können. Über Ökonomie nachzudenken, könnte dann z.B. bedeuten, der Frage nachzugehen, wie unsere Gesellschaft mit der Wertschöpfung umgeht? Lesen Sie mehr
Gerechtigkeitskompetenz

Gerechtigkeitskompetenz

Gerechtigkeitskompetenz ist die Bereitschaft und Fähigkeit, nicht nur Gerechtigkeit zu proklamieren, sondern bei politischen Handlungsträgern wie auch im sozialen Umfeld der Frage nach dem Gerechtigkeitswillen nachzugehen und anhand konkreten Handelns zu überprüfen. Dazu gehört auch, über Recht und Unrecht nachzudenken. Lesen Sie mehr
Ökologische Kompetenz

Ökologische Kompetenz

So wie wir Dinge behandeln, wie wir sie verschwenden und zerstören und wie wir mit ihnen umgehen, so behandeln wir auch das uns Äußerliche, die Natur. Und deshalb ist ökologisches Bewusstsein, ökologische Kompetenz ein Essential unserer Gesellschaft und keine Nebensache, auf die man notfalls auch verzichten könnte. Lesen Sie mehr
Interkulturelle Kompetenz und Diversitätsbewusstsein

Interkulturelle Kompetenz und Diversitätsbewusstsein

Interkulturelle Kompetenz ist die Fähigkeit, mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich und angemessen zu interagieren. Diversitätsbewusstsein bedeutet, Vielfalt als von vornherein vorhandene Selbstverständlichkeit wahrzunehmen und sensibel für Diskriminierungen und Ausschlussmechanismen zu werden. Lesen Sie mehr
Kommunikative Kompetenz

Kommunikative Kompetenz

Kommunikative Kompetenz meint die Fähigkeiten, die dem Austausch von Informationen und der Verständigung dienen sowie dazu geeignet sind, soziale Beziehungen aufzubauen, zu gestalten und zu erhalten. Lesen Sie mehr
Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln