Lüge oder Wahrheit: Lügendetektor

"Als Lügendetektor wird umgangssprachlich ein Gerät bezeichnet, das kontinuierlich den Verlauf von körperlichen Parametern (nämlich der peripher-physiologischen Variablen) – wie Blutdruck, Puls, Atmung oder die elektrische Leitfähigkeit der Haut – einer Person während einer Befragung misst und aufzeichnet." (Wikipedia) Diese Daten werden durch den Polygraphisten interpretiert, um auf den Wahrheitsgehalt der Aussagen zu schließen. Unter Wissenschaftlern gilt die den Lügendetektoren zugrundeliegende Theorie teilweise als pseudowissenschaftlich.

Trotzdem wir der Lügendetektor, der vor etwa hundert Jahre erfunden wurde, seither in vielfältigen Kontexten verwendet.

Und: im Web wird der "erste voll funktionsfähige Lügendetektor für jedermann" angeboten. Behauptet zumindest die Firma, die diesen anbietet und mit der Aussage wirbt: "Lügner erkennen mit echtem Polygraphen. Ein LÜGENDETEKTOR INKL. SOFTWARE und 6-Facher Messung (Puls, Hautwiderstand & Temperatur messen - 2-fach Atmung und Luftdruck Sensor)"

Unter den Bedingungen des Lebens in einer "digitalen Welt" stellte Frank Schirrmacher unter der Überschrift "Big Data und NSA: Am Lügendetektor" die Frage:

"Gefangen im digitalen Stromkreis: Die algorithmisch aufgerüstete Informationsökonomie macht aus pathologischen Verhaltensweisen Normen für die Gesellschaft. Wie lange wollen wir das noch verantworten?"


Drucken

Sie möchten diesen Inhalt mit anderen teilen?

Niedersachen-Portal
Ich möchte diesen Inhalt über einen Social Network- oder einen Bookmark-Dienst teilen:

* Pflichtfelder
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln